Get Adobe Flash player

30 JAHRE SPEISING

Unsere 30-Jahr-Feier am 20. Mai am Gerstenboden in der Brauerei Ottakring ist Geschichte!

Danke an all jene, die mitgeholfen haben um dieses Fest zu einem ganz außergewöhnlichen und unvergesslichen Ereignis zu machen!

 zu den Fotos >>>

ANMELDEN



DER FANCLUB SPEISING WÜNSCHT ALLEN GRÜNEN EIN ERFOLGREICHES JAHR 2014! AUF GEHT'S!

PHILOSOPHIE

AUS AKTUELLEM ANLASS MÖCHTEN WIR AN DIESER STELLE FOLGENDE AUSSENDUNG DER VEREINTEN FANSZENE VON RAPID VERÖFFENTLICHT WISSEN!

bitte HIER klicken!  

Der Fanclub Speising sieht sich als Fanclub der alten Schule. Old Style ist für uns mehr als nur eine Wortphrase und dementsprechend agieren wir auch. Die Strukturen unseres Fanclubs sind einfach gestrickt. Vom klein gehaltenen Vorstand, bis hin zu den fördernden Mitgliedern ist es unser erstes Ziel, die gemeinsame große Liebe unseres Lebens, die SK Rapid Wien bedingungslos und in allen Belangen zu unterstützen

Dies gilt sowohl rund um das Spielfeld, als auch in anderen Bereichen, was sich immer wieder durch große Rückendeckung für Verein und Spieler äußert.

 

Verein und Spieler
Wir sind stets bemüht die Entscheidungen unseres Vereines, des Vorstandes und des Trainers mit zu tragen (auch wenn wir natürlich nicht alles verstehen können, was rund um unsere geliebte Rapid passiert, und natürlich auch nicht über alles erfreut, und mit allem Einverstanden sind).

Auch mit Einzelkritiken an Spielern und Trainern halten wir uns meistens vornehm zurück, üben dann konstruktive Kritik wenn diese angebracht ist, und nicht schon bevor die Hintergründe und Ziele (Transfers, Aufstellungen, Sponsoren,…) ersichtlich sind, wie dies oft in diversen Internetforen passiert.

Einzelne Spieler werden von uns nicht kurzfristig, nach kurz gezeigter guter Leistung, in den Himmel gehoben, was aber an Gutem mit sich bringt, dass wir diese auch nach ein paar schlechten Partien nicht gleich fallen lassen wie einen heißen Erdäpfel. Treue und Konstanz gehören eben seit über einem Viertel Jahrhundert zum Fanclub Speising.

Spieler, Trainer und Mitarbeiter die seit vielen Jahren unserer geliebten Rapid dienen und dienten, haben für uns einen höheren Stellenwert als jene, welche versuchen, sich kurzfristig in des Ruhmes Glanz unserer gerühmten Rapid zu sonnen, obwohl ihnen die Bedeutung unseres Enblems, den Stolz und die Magie die es ausstrahlt, wohl nur zum Teil begreifbar erscheinen.

 

Im und ums Stadion
Für uns bedeutet ein Fußballspiel mehr als eine Party. Es ist das gesamte soziale Umfeld, das uns daran fasziniert. Die Verschiedenheit der Menschen die Zusammen kommen, um an einem Strang zu ziehen und ein gemeinsames Ziel vor den Augen haben; den Sieg für unsere einigartige Rapid Wien.

Früher war der Fanclub Speising, wie Oliver von den Ultras es so treffend auf unserer 20-Jahrfeier wortwörtlich beschrieb, ,, auch auf der Straße sehr aktiv’’. Heute übersteigt unser Hautmotiv, die Liebe zu unserer faszinierenden Rapid, den Hass gegenüber allem anderen. Dennoch; auf den Fanclub Speising ist jederzeit Verlass und auch bei Tanzveranstaltungen größeren Ausmasses kann mit unserer Hilfe gerechnet werden, falls diese nötig ist oder gewünscht wird.

Da wir keine großen Bastler sind, überlassen wir das Gestalten von Choreographien oder das Produzieren von Doppelhaltern den größeren Fanclubs, welche darin ja reichlich Routine haben und wirklich Weltklasse sind.


Obwohl wir die Aktivitäten in dieser Richtung für gut heißen, und natürlich auch sehr stolz darauf sind, Woche für Woche bei den schönsten Choreographien Europas dabei zu sein und daran teilhaben zu können, so müssen wir doch festhalten, dass wir nicht zur Spaß und Partygeneration der heutigen Zeit gehören. Wir gehen zum Spiel des Spieles wegen. Für unseren Verein, für Ruhm, Ehre und Stolz. Wir singen unsere Lieder und sprechen über Fußball und Spielszenen. Old Style mäßig darf dabei auch das eine oder andere Glaserl konsumiert werden, wobei wünschenswerter Weise fast immer alle Mitglieder des Fanclubs Herr der Lage bleiben; auswärts und daheim und eben nur fast immerJ. Denn genau DAS ALLES gehört für uns zum Fußball dazu. Und das seit vielen Jahren. Auch in Zeiten in denen Fußball noch Fußball, und nicht alles Party war. ´


Heute vermissen wir oft das Aaah und Oooh aus vielen Kehlen, das aus der Emotion herraus entsteht. Die, durch eine Spielsituation herraus entstehenden, besonders intensiven Gesänge, oft voll von großer Liebe, manchesmal voll Wut und Zorn. Beim Spiel selber versuchen wir unsere Rapid so lautstark und konstant anzufeuern, wie es nur irgend m
öglich ist.

 

Was uns sonst noch wichtig ist:
Wir sind der Meinung, dass Spielertransfers ausschliesslich in den Saisonpausen und nicht während der Saison abgewickelt werden sollen. Ebenfalls sind wir für eine Beschränkung von ausländischen Spielern, um den heimischen Nachwuchs zu fördern.

Funktionäre eines Vereines sollen nur in einem Verein und nicht wie bisher in einem zweiten Verein tätig sein dürfen, damit die sogenannten "Farm Teams" weniger werden und so den Wettbewerb verzerren...

Ein grosses Anliegen ist auch die Wiederherstellung der ehemaligen europäischen Wettbewerbeerstellung des alten Landesmeisterpokales mit einem automatisch qualifizierten Meister aus jedem Verband, anstelle einer Liga, in der der Ligavierte eines Landes Champions League Sieger werden kann. Außerdem eine Wiedereinführung des Pokals der Pokalsieger um den nationalen Cupbewerb aufzuwerten.

Das Verbot, dass Vereine oder Verbände Eintrittskarten für Auswärtsspiele exklusiv an Reiseveranstalter weitergeben dürfen, ist uns ebenfalls ein Dorn im Auge.........

DERBYTIME

@ Weststadion

09.02.2014 - 16:30 Uhr

TABELLE

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.

 

Red Bull
SV Scholz
RAPID WIen
Verseuchten
SV Josko
SK Puntigamer
RZ Pellets
SC Magna alt

Wasserkraft
Flyer Alarm

46
35
31
30
29
26
25
22
16
14

        
             Stand 13.01.2014
 

SEITENSTATISTIK

186548
HEUTE1596
GESTERN5026
WOCHE6622
MONAT66452

ONLINE?

Wir haben 115 Gäste online

SOCIAL NET

GEFÄLLT MIR